Herzlich willkommen in der Pfarrgemeinde zu den heiligen Zwölf Aposteln

Wir als Pfarrgemeinde „Zu den heiligen Zwölf Aposteln“ im Pfarrverband Laim freuen uns, Sie auf der Webseite unserer Gemeinde begrüßen zu dürfen.

Vielleicht sind Sie gerade auf der Suche nach ihrer Wohnsitzpfarrei oder Sie interessieren sich für Pfarreien und deren Gemeindeleben, vielleicht möchten Sie uns kennenlernen und mehr über uns wissen. Auf jeden Fall freuen wir uns über ihren Besuch auf unserer Webseite. Wie immer Sie zu Glaube und Kirche stehen, ob Sie nun auf dem Gebiet der Pfarrei „Zu den heiligen Zwölf Aposteln“ wohnen oder nicht, wir wollen für Sie offen sein und würden uns freuen, Sie zu Gottesdiensten, Veranstaltungen oder einfach so zu Begegnungen einladen zu dürfen.

Unsere Webseite möchte Ihnen behilflich sein, in die Pfarrgemeinde „Zu den heiligen Zwölf Aposteln“ hineinzufinden bzw. sich in ihr zurechtzufinden. Sie werden hier informiert über Gottesdienste, Angebote, Treffs, Termine und Gruppierungen, wozu wir Sie gerne einladen. In der Hoffnung, dass Sie in Laim und in unserem Pfarrverband eine Heimat finden und es Ihnen hier gut geht, freuen wir uns auf erste Kontakte mit Ihnen. Vielleicht können wir Sie einmal persönlich begrüßen.

Ihr Georg Rieger, Pfarrer

Schauen Sie sich doch einmal unsere Kirche von innen an (Panoramabild von R. Steitz)

oder hören Sie sich die Glocken an.

Kontakt

Pfarrbüro:

Zu den hl. Zwölf Aposteln - München

Siglstr. 12

80686 München

Telefon: 089 / 547271-3

Fax: 089 / 547271-40

E-Mail: hl-zwoelf-apostel.muenchen(at)ebmuc.de

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U5 Haltestelle "Friedenheimerstraße" über Gotthard-/Siglstr. ca. 6 Minuten Fußweg Tram Linie 19 Haltestelle "Agnes-Bernauer-Straße" über Agnes-Bernauer-Str. / Siglstr. ca. 3 Minuten Fußweg

Öffnungszeiten

Pfarrbüro

Wenn Sie sich an unser Pfarrbüro wenden, werden Sie in der Regel von unserer Pfarrsekretärin, Fr. Anita Wenzl begrüßt. Sie ist Ihre erste Kontaktperson und bemüht sich, Ihnen in Ihren Anliegen zu helfen. Sie stellt auch den Kontakt zum Seelsorgeteam oder zu den Gruppierungen unserer Pfarrei her.

Öffnungszeiten:

Dienstag: 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Mittwoch: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Donnerstag: 15:00 bis 18:00 Uhr

Freitag: 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Bücherei

Im Jahr 1929 er­hielt die Ku­ra­tie schon eine Leih­bi­blio­thek, die frei­lich wegen Platz­man­gels vor­erst in der Woh­nung des Mes­ners un­ter­ge­bracht wer­den muss­te. "Unter meh­re­ren hun­dert Bü­chern kann man Un­ter­hal­ten­des und Be­leh­ren­des in rei­cher Aus­wahl fin­den" so be­rich­te­te die Lai­mer Zei­tung. Unter dem Na­tio­nal­so­zia­lis­mus hatte die Bü­che­rei schwe­re Zei­ten zu be­ste­hen. Die Bü­cher durf­ten nicht mehr öf­fent­lich aus­ge­lie­hen wer­den, son­dern nur noch an Mit­glie­der des St. Mi­cha­eIs­bun­des.

Mit der Fer­tig­stel­lung der neu er­bau­ten Pfarr­kir­che 1953 wan­der­te un­se­re da­mals "schwarz­ein­ge­bun­de­ne Bi­blio­thek" in das neue Pfarr­haus, ge­nau­er ge­sagt in den 9 qm klei­nen Raum neben der Sa­kris­tei. 1959, nach einer Über­ho­lung des Buch­be­stan­des, wo nun­mehr auch die Bü­cher ihre Klar­sicht­fo­li­en er­hiel­ten, be­trug die Le­se­ge­bühr im Jahr DM 12.- und für jedes ent­lie­he­ne Buch 20 Pfen­ni­ge, Kin­der zahl­ten 10 Pfen­ni­ge. Erst 1966 er­mög­lich­te eine Be­zu­schus­sung der Stadt die kos­ten­lo­se Aus­lei­he, die sich in ra­pi­de ge­stie­ge­nen Le­ser­zah­len nie­der­schlug. Im April 1967 konn­te die Pfarr­bü­che­rei den "schöns­ten Raum", wie H.H. Pfar­rer End­res be­ton­te, mit 1.500 Bü­chern be­zie­hen.

Der An­drang war ge­wal­tig und so wurde aus einem "Ein-Mann-Be­trieb" ein Bü­che­rei-Team mit zehn eh­ren­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern.

Wur­den im Jahr 1967 schon 6.755 Bü­cher aus­ge­lie­hen, so waren es 1971 be­reits 23.420. An­er­ken­nung und Lob wurde dem Bü­che­rei-Team 1975 von Sei­ten des Di­rek­tors des St. Mi­cha­els­bun­des, Msgr. Hans Schacht­ner, zu­teil. Er schrieb u.a.: "Die Bü­che­rei von Zwölf Apos­tel ist seit Jah­ren die er­folg­reichs­te un­se­rer Münch­ner Bü­che­rei­en“

Buchbestand

Der Buch­be­stand hat sich seit der Neu­er­öff­nung 1967 ver­vier­facht. So blieb es nicht aus, dass die Bü­che­rei aus allen Näh­ten platz­te und wir einen zwei­ten Bü­che­rei­raum zur Ver­fü­gung ge­stellt be­ka­men.

Seit 1977 wer­den auch an­de­re Me­di­en wie Kin­der- und Au­dio- Cas­set­ten ver­lie­hen, die sich gro­ßer Be­liebt­heit er­freu­ten. Nach und nach wurde das An­ge­bot um Vi­deo­cas­set­ten, Mu­sik-CDs und DVDs er­wei­tert. Seit 1994 sind die Zu­schüs­se von Land und Kom­mu­ne ge­stri­chen. Dank der Spen­den­freu­dig­keit der Pfarr­ge­mein­de und der Leser kann der Be­trieb er­folg­reich wei­ter­ge­führt wer­den. Heute ist die Bü­che­rei fes­ter Be­stand­teil des Stadt­vier­tels und der Kir­chen­ge­mein­de.

So hat die Bü­che­rei auch heute noch ein viel­fäl­ti­ges An­ge­bot an:

· Bü­chern für Er­wach­se­ne

· Kin­der- und Ju­gend­bü­cher

· aus­ge­wähl­te Bil­der­bü­cher

· Sach­bü­cher zu vie­len Ge­bie­ten

· Rat­ge­ber

· Film-DVD

· Mu­sik-CD

· einen Be­stand von Vi­deo-Klas­si­kern

· und Kin­der­kas­set­ten

Ein gern an­ge­nom­me­ner Treff­punkt ist unser klei­nes Bü­che­rei-Ca­fé


Öff­nungs­zei­ten wäh­rend der Schul­zeit:


Don­ners­tag 15.00 - 18:00 Uhr


Kontakt:

Für das Bü­che­rei-Team: Ve­ro­ni­ka Jan­ker (Tel. Zentralbüro: 089 / 547271-3)