Pilger auf dem Weg

PV

Liebe Leser und Leserinnen,

in der Liturgie der Messe für Verstorbene heißt es „Und wenn die Herberge unserer irdischen Pilgerschaft zerfällt, ist uns im Himmel eine ewige Wohnung bereitet“ Ja – wir pilgern weiter von Jahr zu Jahr, von Winter über den Frühling hinein in den Sommer, der wiederum in den Herbst mündet. All das sind Wegstrecken hin zur bleibenden Wohnstatt bei Gott. Wir tragen Gepäck und manchmal entledigen wir uns auch desselben. Ab und zu helfen andere uns tragen – oft sind wir aber ganz allein auf dem irdischen Pilgerweg. Aus einer Pilgergruppe können und wollen manche heraustreten und dann auch andere Wege beschreiten.

Im Seelsorgeteam des Pfarrverbandes ist es in diesem Jahr so: Pastoralreferentin Birgit Gammel verlässt uns Ende Mai 2019 in den wohlverdienten Ruhestand.  Diakon Gregor Schweizer wird nach der Priesterweihe im Juni diesen Jahres und einer Vertretungszeit im Sommer seine erste Kaplanstelle anderswo antreten. Und demnächst, nämlich zum Fest der Darstellung des Herrn (Mariä Lichtmess) tritt Diakon Christian Spahn einen neue Etappe seines beruflichen Pilgerweges im Pfarrverband Würmtal, im Nachbardekanat Pasing an.

Schon jetzt lade ich Sie zu seiner Verabschiedung am Sonntag, den 27. Januar um 9:30 Uhr nach St. Ulrich ein. Möge seine Pilgerschaft ihm gute und reiche Erfahrungen im neuen Umfeld schenken. Für sein fast neunjähriges Engagement besonders auch im Rahmen der geistlichen Begleitung einzelner, als stellvertretender Kirchenverwaltungsvorsitzender und Ansprechparter der Pfarrgemeinde St. Ulrich sage ich ihm ein aufrichtiges Vergelt´s Gott und wünsche Gottes Geleit auf den Pfaden in Richtung Zukunft.

Georg Rieger, Pfarrer

zurück