Auch mit Schokolade Gutes tun!

„Wo sind die Schokoladenseiten? Wertschöpfungsketten im Fairen Handel“ unter diesem Motto fand am 11. Mai in der Pfarrei St. Peter und Paul in Feldmoching das jährliche Fairhandelstreffen statt. Eingeladen waren wie immer die Weltlädenbetreiber, Eine-Welt-Verkäufer und auch am Thema Interessierte waren willkommen. Für die Pfarrei St. Ulrich in Laim nahm Anita Wenhardt an diesem Tag teil.

 

Drei ReferentInnen, Christine Weiner von der GEPA, Bea Draese vom jungen Startup-Unternehmen Fairafric und Dr. Arno Wielgoss von Perú Puro, zeigten mit ihren unterschiedlichen Ansätzen auf, wie fairer Handel bei Kakao bzw. der Schokoladenherstellung funktionieren kann.

Eine gute Information der Verbraucherinnen und Verbraucher ist dabei entscheidend. Im Kakaomarkt werden unglaubliche Margen erzielt, die nicht bei den Produzenten ankommen. Vielmehr ist es so, dass wir in den Genuss von Billigprodukten kommen. Bitte überlegen Sie bei jedem Griff ins Schokoladenregal, ob das vermeintliche Billigangebot Sklaven- und Kinderarbeit rechtfertigt, und ob diese Schokolade den Beschenkten oder Sie wirklich erfreuen kann.

Deshalb lege ich Ihnen ganz besonders den Kauf von GEPA-Schokolade ans Herz. Sehr unterstützenswert ist auch die Fairafric-Schokolade, die in Ghana produziert wird. Und wenn es mal etwas ganz Besonderes sein darf greifen Sie zu Perú Puro und genießen eine ganz besondere Premiumkakaosorte. In jedem Fall: Sie werden nicht enttäuscht werden und den Unterschied schmecken! Und im Bewusstsein, dass Sie Menschen in Afrika und Südamerika zu einer lebenswerten Existenz verhelfen und die Umwelt nachhaltig positiv beeinflussen, darf’s doch gerne noch ein Stückchen mehr sein.

Ich freue mich, wenn Sie jeden ersten Sonntag im Monat nach der Messe bei mir nicht nur Schokolade, sondern auch fair gehandelten Kaffee oder Tee einkaufen. Oder schauen Sie doch einmal im vor Kurzem gegründeten Weltladen in Pasing am Bahnhofsplatz vorbei. Dort finden Sie eine bunte Fülle von fair gehandelten Waren aus vielen Bereichen.

Und vielleicht haben Sie Lust sich zu engagieren. Der Weltladen freut sich über jegliche Unterstützung z.B. stundenweise Verkaufshilfe. Und auch ich würde mich über Mithilfe freuen.

Anita Wenhardt

zurück