Bild: estee-janssens/unsplash.com


Neue Gottesdienstordnung von September bis November

Ab 01. September ergeben sich einige personelle Neuerungen sowie damit einhergehend eine neue Gottesdienstordnung für die Wochentage von September bis November.

Für zwei Jahre kommen neu in unser Seelsorgeteam Gemeindeassistent Christopher Martin sowie voraussichtlich ab November 2019 Pfarrvikar Thomas Barenth.

Pfarrvikar Barenth ersetzt als Zelebrant auch teilweise Pfarrvikar Ralph Regensburger, der ab 01. September mit mindestens 50 Prozent seiner Arbeitszeit als Fachreferent für Prävention im Ordinariat tätig sein wird. Im Rahmen dieser Tätigkeit wird Pfarrvikar Regensburger unter der Woche im Bereich des ganzen Erzbistums unterwegs sein und kann daher keine Werktags-Messen mehr im Pfarrverband feiern.

Für die Zeit zwischen Schulbeginn und Dienstantritt des neuen Priesters im November tritt daher eine neue Gottesdienst-Ordnung für die Werktage in Kraft,die dann auch als neue Ferien-Ordnung für alle Schulferien (ausgenommen die Hochfeste!) gelten wird. Die Sonntagsmessen bleiben wie gewohnt.

Wochentags-Messen September bis November 2019 und in den Schulferien ab Herbst 2019

Montag          8.00  Uhr     Messe in Zwölf Apostel
Dienstag      18.30 Uhr     Messe in St. Ulrich und in Namen Jesu
Mittwoch      18.30 Uhr     Messe in St. Philippus
Donnerstag 18.30 Uhr     Messe in Zwölf Apostel
Freitag          8.00 Uhr     Messe und Eucharistische Anbetung in St. Ulrich

An jedem Werktag wird an einem Ort in unserem Pfarrverband Eucharistie gefeiert. Wir hoffen auf Ihre Beweglichkeit über die Pfarrgrenzen hinaus. Zudem gibt es in unserem Pfarrverband viele weitere regelmäßige, spirituelle Angebote (Bibel teilen, Meditation, Taize-Gebet ...), die ab September auch in der Gottesdienstordnung im dialog aktuell stehen werden. Hier können Sie auch selbst aktiv werden, denn Gotteslob ist Sache aller Getauften und hat viele Farben und Formen - und ist nicht nur in der Kirche anzutreffen.

Fehlt Ihnen etwas an liturgischen Feiermöglichkeiten? Gerne sind Sie eingeladen, nach dem Wort Jesu „wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind“, gottesdienstliche Feiern zu gestalten.

Nur Mut!

Pfarrer Georg Rieger, Pfarrverbandsleiter

zurück