Coronakonformer Eine-Welt-Verkauf in St. Ulrich im Pfarrverband Laim Bild:A.Wenhardt

UL PV

St. Ulrich: Große Spendenbereitschaft auch in Corona-Zeiten

Bereits im März 2020, am Beginn des ersten Lockdowns, vermuteten viele Entwicklungsexpert*innen, dass die wahren Verlierer dieser Pandemie, die Ärmsten der Armen in den Entwicklungsländern sein werden. Leider ist diese Prognose auch eingetroffen. Umso erfreulicher ist die große Solidarität der Kund*innen des Eine-Welt-Verkaufs in St. Ulrich: 900 Euro kamen in St. Ulrich für das EMAS-Wasserprojekt zusammen.

Schnell wurde ein Lieferdienst angeboten, der auch gerne angenommen wurde. Ab Sommer durfte unter Aufsicht des Heiligen Ulrichs und natürlich unter Einhaltung der Hygieneauflagen unter den Arkaden im Freien verkauft werden. Auch im Winter, fürsorglich von unserer PGR-Vorsitzenden mit einem Heizlüfter ausgestattet, fand der Verkauf statt.

So gelangten auch die fair gehandelten Nikoläuse an ihre Abnehmer*innen. Und der Kassensturz am Ende dieses schwierigen Jahres brachte ein phänomenales Ergebnis zutage: 900 Euro können überwiesen werden – nur 100 Euro weniger als im letzten Jahr. Ein großes Vergelt’s Gott an alle Kund*innen! Danke für Ihre fairen Einkäufe und Danke für Ihre Spenden!

Noch eine große Bitte: Ostern steht vor der Tür und die Schokoladeneier warten schon. Aber gerade der Kakaoanbau ist ein großes Feld für gnadenlose, unbarmherzige Sklaven- und Kinderarbeit. Glauben Sie mir: Fair schmeckt besser – nicht nur an Ostern.

Anita Wenhardt

zurück